Aktuelles

Aktuelle Meldungen

Die neuesten Informationen der Alten Hansestadt Lemgo und des Kreises Lippe finden Sie unter hier:

Pressemitteilungen der Alten Hansestadt Lemgo
Pressemitteilungen des Kreises Lippe

 

05.03.2021: Öffnungsschritte ab 8. März

Die Bundesregierung und Regierungen der Länder haben sich am Anfang März auf einen stufenweisen Öffnungsplan ab 8. März geeinigt. Die beschlossenen Maßnahmen sehen wie nachfolgend aus:

Ab dem 8. März dürfen sich zwei Haushalte treffen, jedoch auf maximal 5 Personen beschränkt, Kinder unter 14 werden nicht mitgezählt. Paare gelten als ein Haushalt.

Ab dem 8. März dürfen Buchhandlungen, Blumen- und Gartengeschäfte öffnen. Es gelten Hygienekonzepte und Kundenbegrenzungen wie bei anderen Einzelhandelsgeschäften des täglichen Bedarfs (z.B. Supermarkt).

Ab dem 8. März dürfen körpernahe Dienstleistungsbetriebe sowie Fahr- und Flugschulen mit entsprechenden Hygienekonzepten wieder angeboten werden bzw. öffnen. Es müssen Masken ohne Atemventil des Standards FFP2, gleichwertig oder höher getragen werden. Bei Dienstleistungen, bei denen nicht dauerhaft eine Maske getragen werden kann, sind ein tagesaktueller Corona-Test der Kundin oder des Kunden und ein Testkonzept für das Personal Voraussetzung.

Ab dem 8. März darf der Einzelhandel Terminshopping-Angebote unterbreiten. Eine Kundin oder ein Kunde pro angefangene 40 qm Verkaufsfläche darf nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum mit Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung im Geschäft zugelassen werden.

Ab dem 8. März dürfen Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten öffnen. Es muss eine Terminbuchung erfolgen und die anwesende Anzahl von Besuchern darf eine Person pro zwanzig Quadratmeter der für Besucher geöffneten Fläche nicht übersteigen. Die einfache Rückverfolgbarkeit muss sichergestellt werden.

Ab dem 8. März darf auf Sportanlagen unter freiem Himmel Sport von höchstens fünf Personen aus maximal zwei Haushalten oder ausschließlich mit Personen des eigenen Haushalts gemeinsam betrieben werden. Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen dürfen gemeinsam Sport betreiben. Zwischen anwesenden Gruppen muss stets ein Mindestabstand von 5 Metern gehalten werden.

Weitere Öffnungsschritte treten frühestens am 22. März in Kraft.